Über diesen Blog

Elektronische Medien prägen unser Leben. Wir spielen, arbeiten und verlieben uns im Internet, wir kaufen dort ein, suchen und finden, informieren und erinnern uns. Wir haben mit unseren Smartphones ständig Zugang zum Netz, wir orientieren uns in einer fremden Stadt, suchen das nächste Restaurant, verabreden uns mit Freunden.

Die elektronischen Medien sind schon lange keine interessante Nebensache mehr, sondern ein Alltagsmedium. Wie verändert sich unser Leben, wenn sie immer stärker unsere Kommunikation bestimmen? Wie verändert sich unsere Arbeit, wie unsere sozialen Beziehungen, wie unser Verhältnis zu uns selbst? Und vor allem: was macht diese hochdynamische kulturelle und technische Entwicklung mit uns selbst? Welche Auswirkungen hat sie auf unsere Identität?

In den nächsten zehn Wochen posten wir hier in unserem Blog hier-stehe-ich.de  Thesen dazu unserem digitalen Leben.

Zehn Bereiche unseres Alltags, die wir für besonders aussagekräftig halten, nehmen wir in den Blick:

  • Wissen
  • Heimat
  • Kreativität
  • Beziehung
  • Körper
  • Arbeit
  • Gedächtnis
  • Besitz
  • Biografie
  • Religion

Wir starten mit  dem Bereich „Wissen“ am 25. März 2014.
Dann folgt im Abstand von einigen Tagen je ein weiterer Bereich.

Wir laden Sie ein mit uns über zu diskutieren über die Identität im digitalen Zeitalter, über die Vor- und Nachteile, die Verheißungen und Befürchtungen. Eine Suche nach Standpunkten – Ergebnis offen. Ein Stimmungsbild unseres Alltagslebens zwischen den Welten.

Wir möchten dazu mit Ihnen ins Gespräch kommen, mehr erfahren über Ihre Ansichten zu unserem digitalen Leben. Wie beeinflussen die Neuen Medien unseren Alltag? Ersetzt das Digitale den Körper? Spüren wir uns nur noch, wenn wir kommunizieren? Oder ist der Mensch 2.0 eine neue Stufe der Evolution?

Die Diskussion ist auf einer Tagung an der Evangelischen Akademie im Rheinland in Bonn am 24. und 25. Mai aufgegriffen worden. Die Ergebnisse dieser Tagung werden demnächst hier auf diesem Blog veröffentlicht.